HÖRPROBE FÜR HELD*INNEN - ein Werkstatt-Konzert

Freitag, 13. November, 18 Uhr, Bethanien

 

Eine Heldin hat keine Nägel, aber einen Hammer.                                         

                                          Wenn er im Wasser ist, fühlt er sich frei und schwerelos.

Die Vögel haben schon begonnen zu zwitschern.                                          

             Ein Held muss auch mal tanken fahren.

Ende gut? Er kann sich nicht erinnern.                                                             

             Eine Heldin öffnet eine weitere Klappe.

Kapitel zwei der hungrigen Geschichte.                                                           

  Er fragt sich, bin ich jetzt ein Mann? 

Ein Held will seine Ruhe haben.                                                                         

                                    Eine Heldin verschwindet über den Haupteingang. 

Wenn er will, hört er nichts.                                                                               

 

 

 

HÖRPROBE FÜR HELD*INNEN ist ein Live-Hörspiel, das von und mit Schüler*innen der Freien Waldorfschule Kreuzberg und der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg entwickelt und im November 2020 beim Klangwerkstatt Berlin aufgeführt wird. 

 

Klänge von Bartók über Bernstein bis hin zum Geklappere der Saxophon-Klappen und Lärm der Strasse werden mit selbstgeschriebenen Texten kombiniert. Wir reden über den Alltag, über das Erwachsenwerden, über Superkräfte und Grünkernbratlinge. Wir singen, spielen, suchen nach Geräusche die unsere Ohren aufwecken. Wir gucken uns die Ecken und Kanten des Superheldentums an und entscheiden uns doch für Graffiti und blaue Fingernägel. Angeregt, koordiniert und begleitet von Ulrike Arzet, Daniella Strasfogel und Josepha Conrad, hat unser Prozess gerade erst gestartet - deshalb geben wir keine Aufführung, sondern bieten einen Blick in unsere Werkstatt. More to follow!